Amarganth

Wir sind der Stamm Amarganth dessen Heim sich in Volksdorf befindet. Wir sind ein Jungsstamm und ein Großteil unserer Sippenführer und Sipplinge kommen aus dem Raum Volksdorf, aber natürlich auch aus der gesamten Umgebung. Deswegen werden wir auch der Stamm aus den Walddörfern genannt.

Unser Name Amarganth kommt aus der dem Buch „Die Unendlichen Geschichte“ von Michael Ende. Es ist der Name von einer Stadt, die von den Schlamuffen auf dem Tränensee Murhu erbaut worden ist. Auch alle unsere Sippennamen (Schlamuffen, Artax, Sikanda, Aurin, Aioula, Lir, Hydorn und Murhu) von den insgesamt sieben Sippen kommen aus der Geschichte.

Unser neues und selbst aufgebautes Pfadfinderheim im Wichelnbusch befindet sich auf einem Waldgrungstück, wo wir sehr viel Platz und vor allem viel Frischluft haben. Wir haben dort einen Unterstand mit einer Feuerstelle, der bei schönem Wetter zum Grillen einlädt und einen Bauwagen, der von innen mit gebatikten Tüchern und Kerzenständern verziert ist und einen alten, muggeligen Holzofen, der es auch im Winter schön warm macht

Durch die gute Lage ist es ein leichtes nach Volksdorf zu spazieren und dort ein leckeres Eis zu genießen, sich einfach auf dem großen Schemmanstraßen Spielplatz auszutoben (Fußball, Schaukel und weitere lustige Sachen) oder in den angrenzenden Wald zu gehen und Spiele zu spielen. Vom Meiendorfer U-Bahnhof dauert es nicht lange zum Wichenbusch zu gelangen.

Auf unseren Heimabenden, die einmal die Woche stattfinden, sind wir sehr oft draußen. Sobald die Sonne scheint verlegt sich unserer Heimabend raus. Außerdem basteln wir auf unseren Heimabenden nützliche Sachen für die Fahrten wie Brettchen, Trinkgefäße (Calebasse, Eumel), Kerzenleuchter für die Kothe und Gebetsteppiche oder lernen Lieder, die wir dann mit der ganzen Sippe auf dem Heimabend oder auf Runden singen. Dadurch, das wir nicht in der Stadt zwischen der breiten und lauten Straßen und großen Häusern sind, haben wir die Möglichkeit, die Natur nicht nur auf unseren Fahrten zu genießen, auf welche wir mit der Sippe an Wochenenden fahren. Die Wochenendfahrten führen meistens in die Umgebung Hamburgs, während das jährliche Highlight der Sippe die Großfahrt ist. In den Sommerferien geht es nämlich für drei Wochen in ein Land aus Europa, wo wir durch die Landschaft wandern oder mit Kanus auf Flüssen und Seen paddeln.

Inzwischen ist unser Stamm 25 Jahre alt, also schon ein viertel Jahrhundert. In dieser Zeit hat sich unser Stamm gut entwickelt und wir haben viele tolle und spannende Fahrten in andere Länder Europas wie Slowenien, Norwegen, Frankreich, Schweden, Irland, Schottland, Island Tschechien und weitere Länder gemacht und große Läger mit dem Stamm erlebt, wo wir uns als Ritter, Römer und andere Rollen verkleidet haben. Wir haben jetzt zwischen 50 und 60 Mitglieder. Auch vor großen Projekten scheuen wir nicht zurück. So haben wir selber ein großes Zelt genäht, das man Rennbahn nennt, wo ganze 60 Menschen im Kreis Platz finden. Der Name von dem Zelt kommt daher, dass es von oben wie eine Rennbahn aussieht.

Wenn ihr Lust habt uns mal zu besuchen oder vielleicht schon direkt einsteigen wollt, kommt einfach vorbei und sagt einem unserer Sippenführer Bescheid.

Adresse vom Heim:

Wichelnbusch

Wichelnbusch 3 (Ende Haselkamp)

22359 Hamburg

Euer Stamm Amarganth